Was ist ein B.Sc.?

In Deutschland existieren seit kurzer Zeit zwei Optionen, den Beruf des Physiotherapeuten zu erlernen. Eine dreijährige Ausbildung, welche mit dem mit einer Abschlussnote versehenen Staatsexamen abschließt, oder ein grundständiges Studium mit dem Abschluss Bachelor of Science (B.Sc.). Auf Grund ständig neuer Erkenntnisse, aber vor allem gestiegener Anforderungen in diesem Berufsfeld, findet die physiotherapeutische Ausbildung in den meisten Ländern der Welt bereits auf akademischem Niveau, also als Studiengang, statt. Durch das Studium sollen erworbene Kompetenzen vertieft und neue Handlungskompetenzen erarbeitet werden. Zwar sind derart ausgebildete Therapeuten noch sehr rar gesät, jedoch lässt sich ein dahingehender Prozess beobachten, da auch bereits von Seiten der Patienten Nachfrage nach derart ausgebildeten Therapeuten besteht.